Shrima Weckelmann:
„Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen! Ich habe zwei grundlegend lebensverändernde Seminare gemacht , eines davon war eindeutig „Der Weg ins Licht“.“Murina Ute Mildner:
„Ich möchte jedem Menschen ans Herz legen, den Weg ins Licht zu gehen, um auch die enorme Bereicherung genießen zu können.“

Kathrin Göcke:
„Viele Jahre schon hatte ich eine entscheidende Wende in meinem Leben voraus gesehen. Durch den Weg ins Licht ist sie Wirklichkeit geworden. Ich habe gelernt, mich selbst zu erkennen und einen Weg gefunden, das zu leben, was ich bin. „Der Weg ins Licht“ war das intensivste und erfüllendste, was ich je erlebt habe.“

Ute Michalek:
„Ich wollte meinen eigenen Weg finden, nachdem ich ziemlich orientierungslos war. Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Das Seminar hat mich gelehrt, mich und mein Umfeld in einem neuen, weitaus helleren Licht zu sehen. Dadurch ist das Leben mit und in der Familie viel einfacher geworden. Ich habe sehr viele Hilfsmittel und Wege gezeigt bekommen, die es mir einfach machen, mich auf mich selbst und Gott zu konzentrieren. Dadurch schöpfe ich unendlich viel Kraft. Immer, wenn das „Chaos“ droht, über mir zusammen zu brechen, habe ich genügend Möglichkeiten gelernt, wieder in meine Mitte zu kommen und das Gleichgewicht zu behalten. „Der Weg ins Licht“ war für mich eine unendlich kostbare Erfahrung, und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit hatte, ihn machen zu dürfen!“

Samos Tattko:
„Ich wünschte mir Begegnungen/Erfahrungen mit meinen Höheren-Selbst und Gott. Meine Wünsche wurden erfüllt! „Der Weg ins Licht“ war der Beginn einer Reise zu mir selbst, welche immer noch andauert, einer Reise zum Ursprung. Ich nehme aus dem Seminar das Geschenk der Erkenntnis mit, dass Gott die Dinge nicht so bewertet/beurteilet wie ich/wir Menschen auf dieser Erde dies tun. Wir haben alle einen gemeinsamen Ursprung und Gottes Geduld und Liebe sind unermesslich.“

Sansa Nägele:
„Meine Erwartungen an den Weg ins Licht waren Gedankenfreiheit, Lebensfreude, Agressionsfreiheit und einen Lebenssinn zu finden. Ein großer Teil davon wurde erfüllt, manches davon ist noch in Arbeit. Das Seminar hat meinem Leben eine entscheidende Wende gegeben und es hat mich einen großen Schritt näher an meine Lebensaufgabe gebracht. Es war die beste Entscheidung, daran teilzunehmen. Ich habe meine Lebensaufgabe verstanden und arbeite weiterhin an meinem beruflichen Feinschliff und bin bereit meine neu erhaltenen Qualitäten in die Welt zu bringen.“

Manu Schwarz:
„Ich habe in den vergangenen zehn Jahren schon viele andere spirituelle oder esoterische Ausbildungen absolviert und zum Teil abgebrochen, weil es mir plötzlich zu Guruhaft wurde. „Der Weg ins Licht“ hat mir viele nützliche und alltagstaugliche Mittel in die Hand gegeben, gerade auch im Umgang mit meinen zwei kleinen Jungs (z.Z. 3 und 1.5 jährig). Das Leben ist um einiges entspannter geworden!“

Zarina Zimmerman:
„Mir ist „Der Weg ins Licht“ 1996 begegnet. Ein Tipp von einem Freund… Wie das immer so ist… Ich erinnere mich noch genau, dass ich damals gespürt habe: jetzt komme ich endlich „nach Hause“. Ich hatte sieben Jahre intensivster Selbsterfahrung und Emotionalarbeit hinter mir, doch nun eröffnete sich noch einmal eine ganz neue Dimension, den Sinn des Lebens und mich selbst zu begreifen. Das Seminar hat mir dauerhaft die Türen zum „Licht“ geöffnet. Es hat nachhaltig inneres Wissen aktiviert, das mir hilft, das Leben zu meistern, egal ob es gerade auf- oder abgeht. Ich habe eine beständige Verbindung zur Liebe in mir gefunden und Handwerkszeug, diese Kraft im Hier und Jetzt zu leben.“

Michael Fasterding:
„Der Weg ins Licht“ führte mich zu meiner wahren Identität, die bisher im Dunkeln verborgen lag und mich selbst sehr positiv überraschte. Er ermöglichte mir dadurch ein Verständnis meines bisherigen Lebens und eröffnet mir nun den BEGINN authentischen Seins.“

Verjun:
„Die Augen Babajis berührten mein Innerstes. Auf einmal wusste ich, dass es göttliche Liebe gibt und, dass es sie für mich gibt. Ein Weg tat sich auf und ich folgte ihm ohne zu zögern.“

Juan Pablo Bellene (Weg ins Licht Argentinien):
„Selbstvertrauen auf der Erde. Mein inneres Tor zum Licht ist erwacht.“

Gabriel Pisi (Weg ins Licht Argentinien):
„Ich höre bewusster und aufmerksamer, was mein Herz mir sagt. Ich habe fantastische Techniken und Werkzeuge erhalten, die ich in meinem Alltag täglich anwende. Ich habe es geschafft mich von Dingen zu trennen, die mir nicht gut getan haben. Ich spüre definitiv, dass ich dadurch gewachsen bin und Gott ein ganz grosses Stück näher gekommen bin. Das macht mich glücklich. Und ich hoffe ich kann dahingehend weiterwachsen.“

Maitro:
„Ich war erfolgreich in meinem Leben und hatte schon vieles erreicht. Und nun diese Leere, von der ich so komplett überrumpelt wurde. Ich wollte Fülle, Lebensfreude. „Der Weg ins Licht“ ließ mich zu mir selber durchstarten.“

Raja:
„Diesen Weg zu beschreiten und zu erleben, war für mich der beste Weg in eine neue Bewusstheit. Seither lebe ich mein Leben in einer neuen Intensität und Lebensfreude. So gehe ich wohl gerüstet neuen Zielen entgegen.“

Sola:
„Der Weg ins Licht“ ist der Weg zum persönlichen und beruflichen Erfolg. Menschen und Situationen, die nicht mehr zum Lebensweg passen, verändern sich von alleine. Altes kann losgelassen werden, um Neuem Raum zu geben. Es findet eine Neuorientierung statt.“

Norus:
„Der Weg ins Licht“ hat mir für mein Leben eine völlig unerwartete Neuausrichtung gegeben, für die ich sehr dankbar bin.“

Sanra:
„Der Start in eine neue Dimensionen des Seins. Mein Leben ist nach fast 2 Jahren nach dem Weg ins Licht viel bunter und vor allem viel angenehmer geworden. „Der Weg ins Licht“ hat mir dabei geholfen eine Ahnung von dem zu bekommen, was ich schon lange suchte. Durch den Weg ins Licht habe ich das Gefühl, nach einer langen Reise endlich wieder nach Hause zu kommen. Danke!
Nach 10 Jahren spiritueller Bildung begann mit dem Weg ins Licht ein ganz neues Leben für mich. Ein wahres spirituelles Erwachen fand in meinem Leben statt. Der Weg vom Willen in das Sein. Der Weg von der Bewertung in die Einheit. Der Weg von der Angst in die Freude. Jeden Tag ein neues freudiges Erleben meines Selbst.
„Der Weg ins Licht“ öffnete mein Herz und ich begann meine Fähigkeiten zu erkennen und zu leben. Wie viele spirituelle Menschen war ich nicht wirklich gerne auf dieser wundervollen Erde angekommen. Durch das Erkennen meiner eigenen Schöpfungsebenen begann ich mein Sein auf der Erde zu lieben und zu achten. Dies wirkt sich jeden Tag auf mein ganzes Leben positiv und beglückend für mich und meine Umwelt aus.“

Grasan Nitzsche:
Schon bei meiner ersten Weg ins Licht Teilnahme wußte ich, dass das “Mein Weg “ist!
Eigentlich hat es bei mir noch früher “gerumst”, nämlich, als ich den einfachen Werbezettel in schwarz/weiss bei KaliMa in der Auslage sah, da wußte ich, dass ich genau dieses Seminar schon immer gesucht hatte.
Endlich war ich angekommen! So ist es geblieben, om Agni jay!

2 thoughts on “Erfahrungen

  1. Vor ein paar Tagen war ich gerade wieder mal begeistert und dankbar, wie hilfreich die Techniken aus dem “Weg ins Licht” im Alltag sind. Beim Entwurmen mehrer wilder Katzen, die sich auf unserem Grundstück häuslich niedergelassen haben, war eine Katze eher ängstlich und zurückgezogen. So stellte ich einen Futternapf ins Gebüsch, wo sie sich zurückgezogen hatte. Sie traute sich aber nur ca. 3 m entfernt an den Napf heran. Ich versuchte eine halbe Stunde alles mögliche z. B. alles in Liebe einzuhüllen, aber es änderte nichts, bis mir aus dem Seminar eine handlungsunterstützende Übung mit einem Chakrenlicht einfiel. Es dauerte keine Minute und die Katze überwand ihre Angst und die kurze Wegstrecke, um das Futter mit dem Wurmmittel zu fressen.

  2. Ich bin Kyra Murk, spirituelle Lehrerin in Mechernich/Eifel und gebe den Weg ins Licht seit 2012 selbst. Diese wunderbaren Feedbacks habe ich von zwei
    Teilnehmerinnen meiner ersten Weg-Ins-Licht Gruppe bekommen. Es ist ein großes Geschenk, den Weg ins Licht zu geben!
    SIORA H. (Kall)
    Es waren 6 wundervolle Tage mit ganz tollen Menschen, die mir in der Kürze der Zeit sehr ans Herz gewachsen sind. Es war sehr abwechslungsreich und lehrreich und hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und auch meine Lebensaufgabe bestätigt mir, was ich vorher schon wusste. Die Tage sind im Nu verflogen und wechselten sich ab mit Theorie, Meditation und Übungen. Wir hatten viel Spaß und ich bin mir selber wieder ein Stück näher gekommen :-) . Die Techniken setze ich öfters ein und weiß, dass sie hilfreich sind.
    LARANA M. (Bern)
    Der Weg ins Licht hat mein ganzes Leben bis in die kleinste Facette hinein verändert. Ich sehe meine Ziele klarer und kann sie schneller verfolgen.
    Besonders bewegt hat mich die Erkenntnis, dass man mit Liebe die Welt verändern kann und dass die Liebe der Schlüssel zu allem ist. Ich habe verschiedene Werkzeuge erhalten, mit denen ich nicht nur mir sondern vor allem auch anderen Menschen und der Erde etwas Gutes tun kann. Diese versuche ich regelmäßig einzusetzen und in meinen Alltag einfließen zu lassen. Der Weg ins Licht hilft mir täglich anders mit meinen Mitmenschen und bestimmten Situationen umzugehen. Ich bin selbstsicherer und liebevoller.
    Die Lebensaufgabe hat mein Leben verändert, da ich nun weiß, wo ich hin will und was mein Auftrag hier auf Erden ist. Ich versuche in jeder Sekunde meine Aufgabe zu erfüllen.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>